Mongolei – gebucht!!!

So, endlich ist es fix. Der Urlaub war ja schon lange beantragt. Um genau zu sein seit Juli bereits. Allerdings war der Plan zuerst noch, im Juni hinzufahren… Und ein Glück habe ich dann nicht sofort gebucht, weil durch den Wohnungskauf (im Juni werde ich Umziehen) hat sich der Urlaub auf September verschoben. Aber auch das ist schon länger fix. Und buchen? Naja. Dazu fand ich bisher einfach keine Zeit.

Heute Abend war es dann aber endlich so weit. Im September geht es für 15 Tage in die Mongolei. Und da ist auch schon alles durchgeplant, da ich mich der Einfachheit halber einer Rundreise anschliessen werde. Gleicher Veranstalter wie Peru. Und vor allem kleine Gruppen. Und was das ganze noch besser macht: Beim Buchen galt österreichisches Recht, weil mein Reisebüro als Veranstalter auftritt 🙂 Gut abgesichert bin ich also auch noch.

Doof sind nur die Flüge. Es ist nicht so einfach, nach Ulaanbaatar zu kommen. Die günstigste Verbindung ist über Peking. Und ja, das ist ein kleiner Umweg. Aber ich versüsse mir den Umweg mit einem Stop-Over in Peking. Hier nochmals ein herzliches Dankeschön an die Ulrike vom Bambooblog für den lieben Tipp mit dem Visum. Wenn man nämlich nur für 3 Tage bleibt, braucht man kein Visum für China. Und genau um diese zwei Tage versüsse ich mir nun den kleinen Umweg. Auf dem Heimweg dürfen es also noch 2 Tage Peking sein. Jetzt wird dann noch Lonely Planet gekauft, und geschaut, was man sich so anschauen könnte. Für Tipps bin ich dankbar. Hier aber die Anmerkung: Ich war schon mal in Peking, d.h. diese „Must Sees“ wie die grosse Mauer, Verbotene Stadt, Himmelstempel und Olympiapark habe ich schon abgehakt. Und einige andere Punkte standen damals auch noch auf dem Programm.

So, und jetzt kann die Vorfreude beginnen 🙂

Advertisements

5 Gedanken zu “Mongolei – gebucht!!!

  1. China und andere asiatische Länder stehen auch auf unserem Reiseplan. Ideal für uns wäre es, die China-Reise nicht nur mit Sightseeing sondern auch mit dem Besuch von Wushu-Schulen (Kung Fu) zu verbinden.

    • Na, dann wird das sicher nichts mit einer Pauschalreise 🙂 Wir waren zwar damals auch an einer Kung Fu Schule, aber nur für ca. 2 Stunden, um mal reinzuschnuppern. Aber ich nehme mal an, dass dir das zu wenig wäre? Wenn ihr dann mal die Planung beginnt für China, lässt sich da bestimmt was machen. Ein gutes Reisebüro, oder die Ulrike vom Bambooblog können da sicherlich helfen.

      • Wenn möglich, so möchte ich schon einen tieferen Einblick in eine der Wushu-Formen bekommen. Hung Gar und Tai Chi Chuan kenne ich ja schon. Idealerweise findet sich ein Club für Wing Chun, das ich auch trainiere. Vermutlich wird da Hongkong oder Macao erste Wahl sein. Aber das ist Zukunftsmusik. China lockt zwar, aber Japan ruft viel lauter 😉 Und dann gäbe es da noch Korea.

      • Puh. Jetzt hast du mich abgehängt. Für mich ist Kung Fu einfach nur Kung Fu. Ein Laie halt 😉

        Dass Japan lauter ruft, glaube ich dir. Bei mir ist es auch immer fix, dass ich zwei mal im Jahr in die Schweiz fliege (gut, das ist näher, und meine Eltern und mein Bruder leben ja dort – also nicht so ganz vergleichbar).

        Locken tut bei mir auch noch vieles. Da gibt es Länder, die stehen schon lange ganz weit oben auf der Liste (Norwegen zum Beispiel) und jedes Jahr entscheidet sich dann mein Bauch für etwas anderes.

      • Kung Fu ist die im Westen eigentlich völlig falsch benutzte Bezeichnung für das, was die Chinesen als Wushu – Kampfkunst – bezeichnen. Kung Fu (Gongfu) Kung Fu beschreibt mehr die innere Haltung gegenüber einer ausgeübten Tätigkeit, als die Kampfkünste an sich. Dieses kann der Lernprozess für eine Kunstfertigkeit oder die Lösung jeder anderen schweren Aufgabe, die viel Zeit, Hingabe und Geduld erfordert, sein. Aber ich bin nun besser still 😀

        Liebe Grüße an dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s