Wochenrückblick

Sonntag, wieder mal Zeit für den Wochenrückblick auf meine Ziele und Pläne. Beginnen wir doch gleich mit dem aktuellen Monat.

September – Neue Leute in mein Leben lassen
Da hat sich genau nichts getan. Diese Woche war leider einfach keine Zeit dazu. Am Sonntag kam ich total kaputt aus Prag zurück, weswegen ich am Montag einfach mal einen Tag mit Schlafen verbrachte. Am Dienstag dann wieder ins Büro, um zu erfahren, dass momentan so viel schief läuft, dass wir sogar über Nacht nun Bereitschaftsdienst machen müssen 😦 Ging bei mir aber gar nicht. Erstens war ich immer noch so fertig, und zweitens lief was schief in einem Bereich, wo ich mich nicht auskenne. Aber trotzdem: Unterstützung war gefordert, und ich blieb lange im Büro. Soll sich diese Woche aber ändern.

August – Nie mehr als 10h arbeiten
Dieses Ziel konnte ich ja im August schon kaum halten. Und jetzt, wo ich nicht mehr darauf achte, sowieso nicht. In dieser strengen Zeit waren es jetzt natürlich wieder etwas mehr Stunden. Ich hoffe, das wird nächste Woche wieder besser.

Juli – mindestens 3h Sport pro Woche
Tja, was soll ich sagen, ich war wirklich hin von dem Wochenende in Prag, weswegen ich nach der Arbeit wirklich direkt ins Bett ging. Also kein Sport. Bis auf die Stunde Radfahren heute. Immerhin. Besser als nichts. Aber auch das wird nächste Woche besser. Vor allem, da wir für Samstag eine Wanderung geplant haben. Alleine damit sprenge ich die 3 Stunden bereits.

Fazit:
Die Woche war fürn A… Aber was soll’s. Muss auch mal sein, und kann auch mal passieren. Das Wochenende, was zu dem Zustand geführt hat, war es jedenfalls wert. Prag ist voll schön, und wir hatten in den vier Tagen dort echt Spass, deswegen aber auch etwas wenig Schlaf. Abends Cocktails trinken gehen und morgens blaue Stunde und Sonnenaufgang fotografieren fordern halt ihren Tribut. Und das hat man bei mir diese Woche gut gemerkt.

Advertisements

3 Gedanken zu “Wochenrückblick

  1. Ich wusste nicht, ob man bei so einer Woche eigentlich „gefällt mir“ drücken kann, aber ich hab´s trotzdem getan. Vielleicht, weil ich es so gut verstehen kann… 😉

    • Du kannst es ja so darstellen: Dir gefällt, dass ich immerhin ehrlich zugeben kann, nichts getan zu haben 😉

      War dafür heute schon wieder fleissiger. Eine Stunde Sport bereits abgehakt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s