Punktlandung zum Abschluss vor dem Kurzurlaub

Morgen geht es in den Heimaturlaub. Ab in die Schweiz. Noch ein kurzer Arbeitstag (ich muss um 16 Uhr gehen, sonst verpasse ich noch meinen Flieger) und dann ein laaaanges Wochenende. Familie. Freunde. Und natürlich meinen Neffen.

Dafür habe ich heute nochmals richtig viel gearbeitet. Zumindest für August 🙂 Normalerweise wäre es ja wenig, oder normal. Genau 10 Stunden waren es nämlich. Somit habe ich auch nicht mein Ziel verfehlt. Das Ziel war ja eben nicht „weniger als 10 Stunden“ sondern nur „nicht mehr als 10 Stunden“. Ich muss hier aber anmerken: Ohne mein Ziel wäre ich länger geblieben. Ich hatte gerade so einen Lauf, und jetzt weiss ich ganz genau, dass ich die Sachen vor dem Urlaub nicht mehr fertig kriege. Ist zwar nicht tragisch für das Projekt, weil auch nicht geplant ist, dass ich es fertig kriegen muss. Aber ich habe etwas Mühe damit, loszulassen, wenn ich noch mitten in einer Aufgabe stecke.

So, jedenfalls bin ich dann ab morgen mal weg. Laptop habe ich zwar mit dabei. Aber ich kenne meine Eltern, da kann ich schon froh sein, wenn ich in Ruhe ein SMS tippen darf, ohne dabei 5 mal gefragt zu werden, was ich nun schreibe und noch viel wichtiger, an wen ich denn schreibe. Und ja: Das ist nervig.

Advertisements

3 Gedanken zu “Punktlandung zum Abschluss vor dem Kurzurlaub

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s