Letzte Juliwoche – fast geschafft

Der erste Monat meines 12-Monats-Planes ist fast zu Ende. Und ich kann mit stolz verkünden, dass ich mein Ziel bereits fast erreicht habe (diese Woche ist ja noch nicht ganz zu Ende). Der aktuelle Stand:

Trotzdem kann man bereits ein Fazit ziehen. Ich habe es innerhalb der 2. Juliwoche geschafft, mir einen regelmässigen Rhythmus beim Joggen anzugewöhnen, d.h. ich gehe jeden zweiten Tag (sofern möglich, und nicht was dazwischenkommt – wie z.B. letzten Freitag). Wenn ausnahmsweise mal was dazwischen kommt, gibt es aber tags darauf keine Ausrede mehr. Sogar in meinem Kurzurlaub war ich joggen, wo ich mich doch bisher bei solchen Gelegenheiten immer darum gedrückt habe – ja, in einem solchen Fall fallen mir 100 Ausreden ein, warum es jetzt gerade nicht geht. Ich hoffe, dass ich dies auch in den weiteren Monaten so durchhalten kann.

Die Schwankungen oben sind wetterabhängig. Zur Arbeit geradelt bin ich nur bei schönem Wetter, und dann auch nur, wenn ich nicht gerade Kuchen für die Kollegen dabei hatte. Welcher sich leider auf dem Fahrrad wirklich nicht transportieren lässt. Mein Fahrrad ist jetzt auch wieder etwas strassentauglicher (neue Bremsen hat es gekriegt). Dies habe ich aber auch schon alles vor dem Plan gemacht, unabhängig von meinem Ziel. Und das werde ich ergänzend zum Joggen auch weiterhin so durchführen.

Bin ich dadurch fitter? Also, wenn ich am Joggen bin, habe ich das Gefühl, dass nein. Allerdings hat sich mein Pace in diesem Monat doch etwas verbessert. Also ja, d.h. ich bin mit der gleichen Anstrengung und mit dem gleichen Puls insgesamt etwas schneller als Anfang des Monats. Ich würde also mal frech behaupten, dass ich fitter bin. Auch wenn ich das selber vielleicht nicht so wahrnehme.

Bin ich schlanker? Nein. Ganz klar nicht. Die Waage sagt nein, die Kleider sagen nein, und mein Körpergefühl sagt auch nein. Trotzdem fühle ich mich besser. Ich esse ohne schlechtes Gewissen, was ich will, und nehme nicht zu. Und das ist auch schon was :D. Und mir ging es ja auch gar nicht ums Abnehmen. Dazu hätte ich nämlich meine Ernährung mit umstellen sollen.

So, dann wären wir ja heute noch in den August gestartet. Ziel für den August:

Nie länger als 10 Stunden arbeiten.

Kurzgefasst: heute waren es 6 Stunden. Dafür, dass wir am Freitag nur den halben Tag arbeiten, immer noch genug 🙂 Aber es waren ja auch schon freitags mehr als 10 Stunden.

Nächste Woche wird allerdings spannend. Da bin ich alleine, sowohl mein Teamleiter, als auch der andere Lead-Entwickler sind Urlaub. D.h. ich muss beide vertreten, und ja, es sind noch Kollegen da, für die ich wirklich den Teamleiter ersetzen sollte 😉 Immerhin sind bei unserem Kunden auch viele im Urlaub. Es besteht also eine Chance, dass ich es schaffe. 

Advertisements

2 Gedanken zu “Letzte Juliwoche – fast geschafft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s