Cupcakes

Heute habe ich mal gebacken. Oder besser gesagt, gestern. Heute nur noch verziert. Und deswegen hier gleich mein 2. Versuch in der Food Photography. Für Kritik bin ich offen. Kann ja nur dazulernen 🙂

Das Rezept für die Cupcakes habe ich aus einem tollen englischen Buch, welches mir meine Eltern vom Urlaub in Cornwall mitgebracht habe. Hier das Rezept:

Für die Cupcakes benötigt ihr:

100g gerieben Zucchini
200g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Salz
100g gemahlene Mandeln
1 Ei
130g Zucker
160ml Schlagsahne
80ml vegetarisches Öl (ich habe Olivenöl genommen – ist das einzige, was zu Hause war ;))
100g Pinienkerne

Zubereitung:

  1. Mal vorausschauend den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Zucchini, Mehl, Backpulver, Salz und die Mandeln in einer Schüssel zusammenwischen.
  3. In einer anderen Schüssel die restlichen Zutaten zusammenmischen. 
  4. Den Inhalt der zweiten Schüssel in die erste geben, und gut mischen.
  5. Die Cupcake-Formen nun ca. 3/4 voll füllen.
  6. ca. 20-25 Minuten backen. Ich hatte sie ungefähr 22 Minuten drin.

Danach die Cupcakes schön auskühlen lassen (ich warte meistens bis zum nächsten Tag) und die Verzierung zubereiten.

Dafür benötigt ihr:

150g Staubzucker
120g Frischkäse (Philadelphia)
1 Eiweiss (steif geschlagen)
1 Prise Salz
1 Teelöffel Vanilleextrakt.
Pinienkerne zur Dekoration

Zubereitung:

  1. Das Eiweiss mit der Prise Salz steif schlagen.
  2. Den Frischkäse mit dem Handmixer etwas rühren, damit er schön weich wird.
  3. Die restlichen Zutaten zum Frischkäse geben, und gut durchmischen.
  4. Das steif geschlagene Eiweiss vorsichtig drunter ziehen.
  5. Nun das ganze in eine Spritztüte füllen (falls hier noch jemand Tips hat, wie man das ohne grosse Sauerei und ohne Hilfe einer zweiten Person hinkriegt – her damit!) und auf den Cupcakes verteilen.
  6. Mit den Pinienkernen noch etwas verzieren.
  7. Trocknen lassen.

Habe auch schon einen probiert. Sie schmecken himmlisch. Vom gesunden Zucchini merkt man gar nix. Je nach Geschmack schmeckt die Verzierung aber vielleicht zu sehr nach Vanille. Wer das nicht so mag, einfach weniger Vanileextrakt, oder vielleicht gar keines beigeben.

Und nein, ich mache jetzt keinen Food-Blog aus meinem Blog. Wollte nur das Rezept zum Foto bekannt geben, falls es jemanden interessiert.

Advertisements

4 Gedanken zu “Cupcakes

  1. Absolut bildhaftleckeraugenschmaus!
    Dein Rezept notiert! 🙂 und Danke fürs Zeigen.
    Dir einen schönen Sonntag noch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s